KURZBIOGRAFIE


Rose McGowan wurde am 5. September 1973 in Florenz, Italien. Ihre Mutter war Französin, ihr Vater stammt aus Irland. Sie ist die zweitälteste Schwester von insgesamt 6 Geschwistern in der Multi-Kulti Familie. Im Alter von 9 Jahren kam die Darstellerin der Paige Halliwell erstmals in die USA, wo sie 1992 in "Steinzeit Junior" ihr Filmdebüt gab.

Bekannter wurde Sie allerdings in Deutschland mehr durch die Rolle der Tatum Riley in "Scream" und ihrer Verlobung mit dem schrägen Rocker Marilyn Manson (Brian Warner). Von dem trennte sie sich allerdings im Januar 2001 und hat derzeit eher ein Auge auf ihren Schauspielkollegen Kip Pardue geworfen.

McGowan spielt erst ab der vierten Staffel in "Charmed" mit und füllt damit die Lücke, die nach dem Ausscheiden von Shannen Doherty entstanden war.


DIE ROLLE - PAIGE MATTHEWS HALLIWELL


( Paige spielt mit ab Staffel 4 )

Paige ist eine lange verschollene Halbschwester der Halliwell-Schwestern, die erst nach dem Tod von Prue Kenntniss von ihren zwei verbleibenden Schwestern erlangt. Wie bei den zwei anderen ist ihre Mutter Patty Halliwell, doch ihr Vater war ein Wächter des Lichts - eben der Wächter ihrer Mutter, Sam Matthews.

Paige ist das Produkt dieser verbotenen Liebe und verfügt neben der durch Prue "vererbten" Telikinese auch über einige weitere Fähigkeiten ihres Vaters. Das Ergebnis ist eine Art "Telekinetisches Orben" - Paige kann Gegenstände von einen Ort zum anderen teleportieren.

Mit steigender Erfahrung erlernt Paige ausserdem ebenso wie die "ganzen" Wächter des Lichtes die Fähigkeit sich und andere Personen zu orben, sowie andere zu heilen.

 

13.3.07 19:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen